Greifenstein Bike Marathon 2018

Am 09.09. war es soweit und 3 Sportler der Sektion Zündelbrigade des SV samt einem Freund, der sich vom Bikefieber anstecken lässt, standen bei allerbesten Bikebedingungen am Start des Greifenstein Bike Marathons. Die Strecke versprach laut Veranstalter 46km mit ca. 1700hm und sollte gespickt sein mit fahrtechnisch anspruchsvollem Gelände. Der erste Schreck kam aus den Boxentürmen. Der Sprecher vermeldete einen Anschlag auf die Strecke. Das Rennen über 69km war bereits gestartet und diese Fahrer fuhren sich fast alle die Reifen platt, da gewissenlose, vermutlich extremistische Fahrradhasser über 200 Nägel in die Wurzeln auf den Wegen geschlagen und die Köpfe abgeknackt hatten. Nun musste erst mal die Strecke abgesucht werden, trotzdem starteten wir planmäßig. Alle Nägel wurden scheinbar noch nicht gefunden, da immer wieder einer der vorderen Biker mit Plattfuß am Rand stand. Wir vier kamen aber alle unbehelligt durch und durften 2 Runden der herrlichen Strecke genießen. Ein optimaler schneller Kurs mit ein paar technischen Stellen, Bachdurchquerungen und Steilabfahrten, aber absolut schnell und problemlos fahrbar. Am Ende standen lediglich 43km und 1300hm auf den Bikecomputern, was dem Erlebnis aber keinen Abbruch tat. Diese Strecke gehört ab sofort zum Muss für die nächste Saison. Ein feines überschaubares Rennen, mit Lokalcharakter und nicht vergleichbar mit der Massenhatz EBM.
Das Beste aber für den SV Feuerwehr. Es konnte ein Podestplatz eingefahren werden. Ludwig Scholz erreichte mit 3:00:53 den 3. Platz in seiner Altersklasse und "musste" wohl oder übel noch zur Siegerehrung bleiben.
Die weiteren Ergebnisse:
40. Lukas Reumund, 2:40:49, 10. AK
83. Ludwig Scholz, 3:00:53, 3. AK
90. Richard Scholz, 3:04:26, 11. AK
99. Christoph Langer, 03:21:26, 12. AK

23. September 2018    |    Berichte    |    Keine KommentareWeiter lesen...