Charity Skilauf an der Elbe

Team „Biathlon Allstars“ gewinnt Charity-Skilanglauf der  HochschulmedizinDresden

23 Staffelteams gingen am Donnerstag für OUC-Charity-Skilanglauf auf der Strecke des FIS Skiweltcups Dresden an den Start – Biathlon Allstars gewannen vor Team der Feuerwehr Dresden und den OUC-Headhunters – 2.300 Euro Spendenerlös gehen ans Sozialpädiatrische Zentrums des Uniklinikums

Am gestrigen Donnerstag fand der Charity-Skilanglauf zugunsten der Aktion „Starke Kinder – Gestärkte Familien“ statt. 23 Teams mit insgesamt fast 60 Läufern aus dem Uniklinikum, dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR), der Dresdner Feuerwehr, der GWT sowie der Kommunikationsagentur Ketchum Pleon Deutschland trotzten den teils widrigen Wetterbedingungen und traten zum Charity-Lauf an. In packenden Kopf-an-Kopf-Rennen gingen die Teams zunächst in vier Qualifikationsrennen auf die rund 700 Meter lange Strecke. In den folgenden beiden Halbfinals qualifizierten sich schließlich fünf Teams für das heiß umkämpfte Finale, in dem sich das von Beginn an favorisierte Team der Biathlon Allstars mit Franz Schaser, Frank Püschel und PD Alexander Disch mit souveränem Vorsprung gegen das Mixed-Team der Dresdner Feuerwehr mit Franz Wöhrl, Mathias Hirsch und Theresa Kurtz durchsetzte. Platz drei konnte sich das Team der OUC-Headhunters mit Prof. Schaser, Prof. Günther und Herrn Löw buchstäblich auf den letzten Metern in einem packenden Sprint gegen das damit bestplatzierte Zweier-Team DER-1 mit Uwe Knuschke und Nicole Wötzel aus der Dermatologie sichern.

Nach respektablem Sprung ins Finale blieb für das Team „4 Bretter für ein Halleluja“ aus dem GB IT der fünfte Platz im Gesamtklassement. Trotz klarer Leistungsunterschiede zwischen den Teams liefen die Rennen entspannt und fair ab. Aus den Startgeldern sowie weiteren Einzelspenden im Zuge des Events ergab sich eine Spendensumme von 2.300 Euro, welche dem Sozialpädiatrischen Zentrum der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin (SPZ) zu gute kommen. Das SPZ hat die Initiative „Starke Kinder – Gestärkte Familien“ ins Leben gerufen. Darüber wird ein neues Beratungsangebot finanziert, das Familien dabei unterstützt, Hilfsmittel für beeinträchtige Kinder und Jugendliche zu beantragen, die vom Sozialpädiatrischen Zentrum betreut werden. Dr. Jens Schallner, Ärztlicher Leiter des SPZ, bedankt sich auch im Namen des Teams, der Patienten und deren Familien für das sportliche und finanzielle Engagement der Teilnehmer. Er selbst ist mit Prof. Angela Hübner als Team Kinderklinik an den Start gegangen. Weitere Informationen unter: www.99funken.de/spz-starke-familien Ein besonderes und herzliches Dankeschön geht an alle Helfer und Unterstützer sowie das Organisatoren-Team um Julia Partzsch, die den Charity-Langlauf möglich gemacht haben. Trotz des kurzen organisatorischen Vorlaufs ging das Konzept voll auf. Auch deshalb waren sich bei der Siegerehrung alle einig, dass es auch 2019 wieder ein solches Rennen geben soll.

21. Januar 2018    |    Allgemein    |    Keine KommentareWeiter lesen...