1. MTB Marathon in Rabenberg

Am 07.07.2019 fand der 1. MTB Marathon in Rabenberg, rund um das Trailcenter, statt. Nachdem der Veranstalter sich ursprünglich das Recht vorbehalten hatte, bei weniger als 100 Teilnehmern die Veranstaltung abzusagen, verkündete er wenige Tage vor dem Rennen, dass es in familiärer Atmosphäre stattfinden wird. Famililär, da zu diesem Zeitpunkt lediglich 45 Teilnehmer gemeldet waren.

So fuhren am frühen Morgen des Sonntags die Sportler Lukas, Ludwig und Richard ins tiefe Erzgebirge zum Rabenberg. Mit etwas Skepsis, was das Wetter betraf, fanden sich alle auf dem großen Parkplatz ein. Das Wetter bot zu dieser Zeit frische 8 Grad, leichten Nieselregen und starken Nebel. In der Hoffnung, dass sich das Wetter in der Stunde bis zum Rennbeginn noch bessert, holten wir 3 uns unsere Startnummern ab.
Mit einer Verzögerung von 5 Minuten fiel 11:05 Uhr die – klassische – Startklappe und 43 Mountainbegeisterte starteten auf den Kurs.

Die Marathon bestand aus einem 26km Rundkurs mit 725Hm, welcher zweimal befahren wurde. Er führte über 5 Trailabfahrten des Trailcenters und weitläufige Schotterpisten. Besonderheit bei diesem Marathon, eine integrierte Bergab-Enduro-Wertung. Das bedeutet, auf 3 Bergab-Sektoren wurde mittels des Transponders die Zeit gemessen. Die Summe aller Wertungen ergab die Enduro-Wertung und der Schnellste Bergabfahrer wurde am Ende des Rennens gesondert gewertet und ausgezeichnet.

Nachdem das Wetter nach der 1. Runde aufzog und der Nebel und Regen sich verzogen hatten, fuhr sich die 2. Runde bei angenehmen Temperaturen und weitestgehend trockenem Untergrund. Auch die Trails waren nicht mehr ganz so rutschig. Trotzdem forderten sie einem gutes fahrerisches Geschick und Durchhaltevermögen ab, vor allem, wenn man wie wir 3 mit dem Hardtail in diesem rauen Gelände unterwegs war.

Am Ende schafften wir es alle unfall- und pannenfrei ins Ziel. Ludwig mit einer Zeit von 3:14:29h, Lukas mit 3:15:01h und Richard mit 3:21:51h. Ludwig belegte somit den 18. und Richard den 19. Platz in der Alterklasse Herren von 29 Startern. Lukas konnte sich in seiner Altersklasse verdient einen Treppchenplatz mit Platz 2 von 9 Startern sichern. In der Bergabwertung (gemischt) belegte Ludwig Platz 18, Lukas Platz 24 und Richard Platz 28.

Insgesamt war es ein tolles Rennen, mit einer anstrengenden aber viel Freude bereitenden Strecke. Die Organisation war auch prima und das Rennen ist ganz klar zu empfehlen! Wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mit am Start. Vielleicht spricht sich bis dahin der Marathon ein wenig herum, sodass dann mehr Teilnehmer dabei sind. Der Veranstalter sprach von „Nächstes Mal knacken wir die 200 Teilnehmer!“. Wir werden sehen!
Richard, Ludwig und Lukas

15. Juli 2019    |    Berichte    |    Keine KommentareWeiter lesen...